Bonus für Betriebe

Firmen mit Betriebsstätten im Kanton Basel-Stadt erhalten einen Arbeitsplatz-Bonus. Dieser wird auf der Grundlage der im Vorjahr bezahlten Lohnsumme berechnet. Der Bonussatz wird jedes Jahr neu festgelegt und beträgt:

Bonusjahr Bonussatz
2014 0.34 %
2015 0.34 %
2016 0.31 %
2017 0.31 %

Wenn Sie in der Datenbank des Stromspar-Fonds erfasst sind, erhalten Sie jedes Jahr automatisch ein Antragsformular, mit dem Sie die massgebende Lohnsumme deklarieren können.

Wenn Sie kein Antragsformular erhalten haben, obwohl die oben genannten Bedingungen erfüllt sind, bitten wir Sie, Kontakt mit uns aufzunehmen.

nach oben

Ihre Firma hat sich im Kanton Basel-Stadt niedergelassen oder Sie haben neu eine Firma gegründet und sind Arbeitgeber

Alle Firmen mit einer Betriebsstätte im Kanton Basel-Stadt erhalten einen jährlichen Bonus, der aufgrund der ausbezahlten Lohnsumme festgelegt wird.

So kommen Sie zu Ihrem Geld

Alle Neugründungen, die sich beim Handelsregister angemeldet haben, erhalten im Herbst des Folgejahres automatisch ein Antragsformular zugestellt.

Alle nicht beim Handelsregister gemeldeten Firmen können das Antragsformular über uns bestellen.

Nachdem das Antragsformular retourniert und bearbeitet worden ist, wird das Geld auf das angegebene Konto überwiesen.

In den Folgejahren wird das Antragsformular automatisch zugestellt.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!

nach oben

Sie sind neu Selbstständigerwerbender

Alle Selbstständigerwerbenden, die im Kanton Basel-Stadt steuerpflichtig sind, erhalten einen jährlichen Bonus, der aufgrund des Einkommens aus selbstständiger Erwerbstätigkeit berechnet wird.

Für das jeweilige Bonusjahr beträgt der Bonussatz:

Bonusjahr Bonussatz maximaler Bonus
2014 0.34 %  428.-
2015 0.34 %  428.-
2016 0.31 % 391.-
2017 0.31 % 459.-

So kommen Sie zu Ihrem Geld

Alle Selbstständigerwerbenden erhalten den Bonus aufgrund des Einkommens, das von der Steuerverwaltung veranlagt wird.

Nach der Veranlagung der Steuerverwaltung erhält der Stromspar-Fonds die entsprechenden Angaben und schickt den Berechtigten ein Antragsformular, damit sie die Adresse und die Zahlungsverbindung kontrollieren können.
Senden Sie uns dieses Formular zurück und wir zahlen Ihnen den Bonus aus.

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an!
 

nach oben

Das Gesetz kennt folgende Fälle einer Befreiung von der Lenkungsabgabe

Befreiung von der Bezahlung der Lenkungsabgabe (Grossbezüger)

Grossbezüger mit einem jährlichen Stromkonsum von mehr als 40 GWh sind von der Lenkungsabgabe befreit. Die Erhebung jener Betriebe, die der Kategorie Grossbezüger angehören, wird alle fünf Jahre vom Stromspar-Fonds durchgeführt.

Befreiung von der Erhebung der Lenkungsabgabe (Spezialfälle)

  • Nach § 5 der Verordnung zur Lenkungsabgabe und zum Strompreis-Bonus sind von der Erhebung der Lenkungsabgabe befreit: Die Stromproduktion von mobilen Stromerzeugungsanlagen mit temporärer Produktion für Baustellen, Festwirtschaften und ähnliche Einrichtungen.
  • Der Eigenverbrauch der Stromproduktion von ortsfesten Stromgeneratoren (z.B. Blockheizkraftwerke), die gemäss § 5 des Energiegesetzes wärmegeführt betrieben werden.
  • Der Eigenverbrauch der Stromproduktion von Erzeugungsanlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien auf Kantonsgebiet, die gemäss § 10 des Energiegesetzes förderungswürdig sind.

Rückerstattung für energieintensive Betriebe

Gemäss § 8 der Verordnung zur Lenkungsabgabe und zum Strompreis-Bonus können besonders energieintensive Betriebe einen Antrag auf eine teilweise Rückerstattung der Lenkungsabgabe stellen.

Wie vorgehen?

Am einfachsten ist es, wenn Sie sich direkt bei uns melden.

nach oben