Heizung, Lüftung, Klima

Heizungsgeräusche aus Kaminen und Kellern, rauschende Lüftungen und surrende Kühlventilatoren und -kompressoren sowie Wärmepumpen können vor allem nachts sehr störend sein. Im Anhang 6 der LärmschutzVerordnung sind die Art der Lärmbeurteilung und die einzuhaltenden Grenzwerte festgelegt. Für Schallübertragungen im Gebäude (Körperschall) gilt die SIA-Norm 181 (Schallschutz im Hochbau). Die übermässig belastete Bevölkerung kann sich bei der Abteilung Lärmschutz des Amts für Umwelt und Energie schriftlich melden. Dazu können Sie unser Beschwerdeformular benutzen.