Führungen Neubau

Südfassade AUE

Einzelpersonen und Gruppen können den Neubau des Amts für Umwelt und Energie im Rahmen von Führungen besuchen.

Öffentliche Führungen

Der Neubau für das Amt für Umwelt und Energie an der Spiegelgasse 15 in Basel wurde zwischen 2018 und 2021 erstellt. Erfahren Sie, was das achtgeschossige Gebäude in Holz-Beton-Hybridbauweise mit seiner markanten, allseitigen Fotovoltaikanlage als Leuchtturmprojekt für nachhaltiges Bauen in Basel auszeichnet.

Die öffentlichen Führungen richten sich an ein breites Publikum und sind kostenlos. Eine Anmeldung ist notwendig.

Termine

Öffentliche Führungen für max. 15 Personen finden an den untenstehenden Daten statt. Die Führungen starten pünktlich, ein späteres Dazustossen ist aus organisatorischen und sicherheitstechnischen Gründen leider nicht möglich.

Tag Datum Uhrzeit Anmeldung
Mittwoch 14.02.24 17.30-18.30 Uhr aue@bs.ch oder 061 267 08 00
Montag 11.03.24 17.30-18.30 Uhr aue@bs.ch oder 061 267 08 00
Montag 10.06.24 17.30-18.30 Uhr aue@bs.ch oder 061 267 08 00
Mittwoch 11.09.24 17.30-18.30 Uhr aue@bs.ch oder 061 267 08 00
Samstag 26.10.24 10.00-11.00 Uhr aue@bs.ch oder 061 267 08 00
Montag 9.12.24 17.30-18.30 Uhr aue@bs.ch oder 061 267 08 00

Weitere Termine folgen.

Führungen für Gruppen

Führungen (kostenlos) für geschlossene Gruppen (breites Publikum, nicht für Fachpersonen) auf Anfrage, Auskunft: aue@bs.ch oder 061 267 08 02.

Führungen durch das Architekturbüro jessenvollenweider

Führungen (kostenpflichtig) mit Schwerpunkt Architektur auf Anfrage, Auskunft: mail@jessenvollenweider.ch oder 061 686 96 36.

nach oben

Führungen Archäologische Bodenforschung

Die Archäologische Bodenforschung stiess während der Ausgrabungen unter dem heutigen Neubau des Amts für Umwelt und Energie unerwartet auf Mauerreste eines repräsentativen Steinbaus aus dem 13. Jahrhundert. Das Mauerfragment kann heute mit weiteren Ausstellungselementen an ausgewählten Daten und im Rahmen von Gruppenführungen besichtigt werden.

Präsentation Informationsstelle

Weitere Informationen:

Basel, 300-1900 n. Chr.: Die Birsigmündung - von der römischen Siedlung zum modernen Stadtquartier