Industrie und Gewerbe

Zu den Industrie- und Gewerbeabfällen zählen sowohl mit den Haushaltsabfällen vergleichbare Abfälle (Altpapier, Karton, Elektronikschrott etc.) als auch betriebsspezifische Abfälle (Abfälle aus der Produktion, Bauabfälle, Sonderabfälle etc.).

Für die Abgabe und auch die Annahme dieser Abfälle sind Bewilligungen notwendig (Deklarationspflicht zur Anlieferung an die KVA und an Deponien, Bewilligungen für Entsorgungsfirmen).

Grundsätze

Für die Entsorgung von Industrie- und Gewerbeabfällen ist der Inhaber verantwortlich. Er trägt dafür die Kosten und kann Dritte beauftragen.

Betriebe sind verpflichtet, verwertbare Abfälle, sofern technisch möglich und wirtschaftlich tragbar, einer Verwertung zuzuführen. Verwertbare Abfälle dürfen nicht vermischt mit den übrigen Abfällen entsorgt werden.

Am besten ist, wenn Abfälle gar nicht erst entstehen. Anleitungen dazu finden Sie in unseren Umwelttipps.

Fotografie eines Produktionsabfalls Zoom

Produktionsabfall

Fotografie eines Produktionsabfalls Zoom

Produktionsabfall