Wärmetechnische Anlagen

Fast jedes Gebäude im Kanton ist mit einer wärmetechnischen Anlage ausgerüstet, sei es ein Blockheizkraftwerk in einem Schulhaus, ein Fernwärmeanschluss in einem Mehrfamilienhaus, eine Ölfeuerung im Einfamilienhaus, Einzelöfen etc. Alle Heizungsarten sind in unserem Kataster registriert.

Die Anlagenbestände umfassen zurzeit (Stand Mai 2016):

  • Gasfeuerungen 10'900
  • Ölfeuerungen 3000
  • Holzzentralheizungen 200
  • Gebäude mit Einzelöfen als Hauptheizung 380
  • Motoren, Blockheizkraftwerk 35
  • Notstrommotoren 170
  • Fernwärme 6250
  • Wärmepumpen 180

Dazu kommen noch mehrere Tausend Zusatzfeuerungen wie Cheminées, Schwedenöfen und dergleichen.