Wirtschaft unter Strom

Elektrofahrzeuge für Unternehmen

Gratis testen, mit bis zu 5'000 10'000 Franken Unterstützung kaufen

Elektrofahrzeuge sind Teil einer CO2-neutralen Zukunft. Deshalb hat das Amt für Umwelt und Energie zusammen mit dem Gewerbeverband Basel-Stadt und IWB eine Aktion für Elektrofahrzeuge realisiert: «Wirtschaft unter Strom». Profitieren können alle in Basel-Stadt ansässigen Unternehmen.

Mit dem finanziellen Beitrag von max. 5'000 bis 10'000 Franken pro Fahrzeug erhalten die Unternehmen etwas von der Förderabgabe zurück, welche sie monatlich auf ihre Stromrechnung bezahlen. Gleichzeitig leisten sie mit dem Umsteigen auf E-Mobilität einen Beitrag an die Dekarbonisierung.

Von der Aktion profitieren Unternehmen aber auch, wenn sie kein Fahrzeug kaufen: Sie können ihr Wunschauto eine Woche lang in ihrem Betrieb kostenlos testen.

nach oben

Stand der Aktion im Februar 2021: Kredit aufgestockt

Der Regierungsrat genehmigt für die Fortführung der Aktion «Wirtschaft unter Strom» eine Ausgabe von 900‘000 Franken über die Jahre 2020 bis 2022.

Bereits nach dem zweiten Jahr der auf vier Jahre angelegten Aktion zur Förderung von Elektroautos in Unternehmen war der gesamte vom Regierungsrat genehmigte Kredit ausgeschöpft. Über 120 Unternehmen in Basel-Stadt sind inzwischen ganz oder teilweise auf Elektrofahrzeuge umgestiegen. Für ca. 150 Fahrzeuge wurde ein Förderantrag gestellt. Insgesamt hat der Kanton somit 1 Mio. Franken an Fördermitteln in die Elektromobilität von Unternehmen investiert.

Mit der erneuten Kreditaufstockung wurden die Förderkriterien leicht angepasst:

  • Taxihalterinnen und -halter erhalten weiterhin einen Maximalbeitrag von 10'000 Franken pro Fahrzeug.
  • Pro Unternehmen können maximal fünf Anträge gestellt werden (vorher zehn).
  • Unternehmen, die Fahrzeuge gewerbemässig verkaufen oder damit handeln, erhalten keine Beiträge mehr. 

nach oben

Bedingungen für einen Förderbeitrag - Kurzübersicht

  • Die Aktion gilt ab 10. Januar 2019 und dauert bis 31. Dezember 2022 respektive bis der vom Regierungsrat bewilligte Kredit ausgeschöpft ist. Massgebend ist das Datum des Kaufvertrags.
  • Die Aktion gilt nur für rein elektrische Autos (keine Hybrid oder Plugin-Hybrid).
  • Die Aktion gilt für Personenwagen, Lieferwagen (Klasse N1), E-Scooter und E-Cargobikes. Für schwere, energetisch ineffiziente Personenwagen mit einer Leistung über 200 kW oder einem Grundpreis über 60'000 Franken (Neuwagen) werden keine Förderbeiträge ausbezahlt (gilt nicht für Taxihalterinnen und Taxihalter).
  • Das Unternehmen muss seinen Geschäftssitz im Kanton Basel-Stadt haben.
  • Das Fahrzeug muss in der Schweiz gekauft oder geleast werden.
  • Das Fahrzeug muss auf den Namen der Firma mit Sitz in Basel-Stadt eingelöst sein.
  • Das Fahrzeug muss mit dem Firmennamen beschriftet sein und gewerblichen Zwecken dienen.
  • Unternehmen, welche Fahrzeuge zum Zweck der gewerbsmässigen Vermietung anschaffen, erhalten Förderbeiträge, wenn sich der Standort der Fahrzeuge in Basel-Stadt befindet.
  • Es können pro Unternehmen max. 5 Fahrzeuge gekauft resp. geleast werden.
  • Für Personenwagen, E-Scooter und E-Cargobikes beträgt der Förderbeitrag max. 20% des Kaufpreises bzw. max. 5‘000 Franken pro Fahrzeug.
  • Für Lieferwagen (Klasse N1) beträgt der Förderbeitrag max. 20% des Kaufpreises bzw. max. 7'000 Franken pro Fahrzeug.
  • Taxihalterinnen und -halter erhalten einen Maximalbeitrag von 10'000 Franken pro Fahrzeug.
  • Für dasselbe Fahrzeug wird nur einmal ein Förderbeitrag ausgerichtet, d.h. beim Weiterverkauf eines Fahrzeuges, das bereits von der Aktion profitiert hat, kann kein neuer Antrag auf einen Förderbeitrag gestellt werden. 
  • Für Fahrzeuge, welche über die Cargo-Bike-Aktion WORK BY BIKE erworben worden sind, kann kein Förderbeitrag ausgerichtet werden.
  • Keine Beiträge erhalten Unternehmen, welche Fahrzeuge gewerbemässig verkaufen oder damit handeln.

nach oben

Antrag für einen Förderbeitrag

So gehen Sie vor, um einen Förderbeitrag zu erhalten:

Antrag stellen

  • Wählen Sie das für Sie passende Fahrzeug aus und füllen Sie bitte das Antragsformular aus. Antragsformular
  • Stellen Sie uns den Antrag (per Post oder eingescannt an aue@bs.ch) zusammen mit diesen Beilagen zu:
    • Kopie der Offerte für Ihr Fahrzeug
    • Nachweis über Ihre Geschäftsansässigkeit in Basel (z.B. Kopie Handelsregistereintrag)
  • Wir prüfen Ihren Antrag so rasch wie möglich und geben Ihnen Bescheid.

Antrag abschliessen

  • Sobald wir für Ihren Antrag grünes Licht gegeben und Sie das Fahrzeug gekauft haben, füllen Sie bitte das Abschlussformular aus. Abschlussformular
  • Stellen Sie uns das Abschlussformular (per Post oder eingescannt an aue@bs.ch) zusammen mit diesen Beilagen zu:
    • Rechnung/Quittung/Leasingvertrag für Ihr Fahrzeug
    • Kopie Ihres Antrags für einen Förderbeitrag
    • Foto des Elektrofahrzeugs mit Ihrem Firmensignet und Ihrem Fahrzeugkennzeichen
    • Kopie des Fahrzeugausweises
  • Stimmt alles, überweisen wir Ihnen den Förderbeitrag umgehend.

nach oben

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:

Departement für Wirtschaft Soziales und Umwelt Kanton Basel Stadt
Amt für Umwelt und Energie
Dominik Keller, stv. Amtsleiter
Hochbergerstrasse 158
4019 Basel

E-Mail: aue@bs.ch
Tel.: 061 267 08 00