Gesamtsanierung

Mit einem rundum sanierten Gebäude kann der Energieverbrauch um die Hälfte oder mehr gesenkt werden - eine sinnvolle Investition für die Zukunft. Gesamtsanierungen werden mit namhaften Beiträgen unterstützt. Nach dem Motto «Einmal, dafür richtig» sparen Sie Geld durch die Bündelung der Arbeitsschritte. Es ist aber auch möglich, in Etappen zu sanieren. Zusätzlich zu den Beiträgen für Einzelbauteile erhalten Sie bei einer Gesamtsanierung einen Bonus, der den Förderbeitrag im besten Fall verdreifacht.

Beitragssätze pro Quadratmeter Gebäudehüllenfläche (basierend auf SIA 380/1:2016)
Stufe 1: Sanierung erreicht GEAK Stufe B CHF 25.-
Stufe 2: Sanierung erreicht GEAK Stufe A CHF 50.-

So gehen Sie vor:

Wählen Sie auf der Website www.geak.ch einen GEAK-Experten aus. Damit das Vorhaben gelingt, planen Sie zusammen mit einem Planungs- resp. Architekturbüro möglichst weitgehend den Umfang und die Details des Gesamtsanierungsprojekts.

Beantragen Sie VOR Baubeginn die Förderbeiträge für die Einzelbauteilsanierung wie zuvor beschrieben. Der Antrag für die Gesamtsanierung kann gleichzeitig erfolgen oder zu einem späteren Zeitpunkt mit einem separaten Antrag.

Eine Gesamtsanierung ist meist ein umfangreiches Vorhaben, das in der Regel baubewilligungspflichtig ist. Das Gelingen beruht sehr wesentlich auf dem Beizug von Fachleuten, die einerseits die Bedingungen der kantonalen Behörden kennen, andererseits aber auch mit den Bedingungen und einzuhaltenden Fristen des Förderprogramms vertraut sind.

Bitte beachten Sie:

Umfassende Gesamtsanierungen mit Minergie-Zertifikat sind ebenfalls förderbeitragsberechtigt. Siehe: Weitere Beiträge

nach oben