Öl

  1. Was / Was nicht
  2. Kosten
  3. Wo / Wann
  4. Tipp
  5. Wussten Sie, dass...?

Was

  • Speiseöle und kosmetische Öle (Massageöl usw.)
  • Motorenöle, Schmieröle, Getriebeöle usw.

Was nicht

  • Für Haushalte kostenlos
    - Bis 5 kg bei den Annahmestellen für Sonderabfälle
    - Bis 20 kg bei den offiziellen Recyclingparks der Stadt Basel
    - Bis 20 kg bei der zentralen Annahmestelle für Sonderabfälle
  • Weitere Informationen siehe > Sonderabfall
  • Speiseöle und kosmetische Öle
    • Maximal 1 Liter Speiseöl auslaufsicher verpackt (in gut verschliessbarer Plastikflasche und mit Zeitung umwickelt) im Bebbi-Sack entsorgen.
    • Rückgabe an den Annahmestellen für Sonderabfälle
  • Motorenöl
    • Rückgabe an den Annahmestellen für Sonderabfälle
    • Rückgabe bei Garagen und anderen Verkaufsstellen.
    • Motorenöl darf nicht im Bebbi-Sack entsorgt werden.

 

  • Zur Schonung des Abwassers und der Kanalisation reiben Sie fettiges oder öliges Kochgeschirr vor dem Abwaschen mit Haushaltpapier aus.
  • Um Öl zu sparen, können Sie das gebrauchte Speiseöl durch einen Kaffeefilter absieben und wieder verwenden
  • Öl darf nie über die Kanalisation entsorgt werden. Es bereitet grosse Probleme in der Kanalisation und in den Kläranlagen! Ein Liter Öl kann eine Million Liter Trinkwasser verschmutzen!