GEAK-Plicht

Für wen gilt die GEAK-Plus-Pflicht?

Für Eigentümerinnen und Eigentümer von Gebäuden mit fossilen Heizsystemen, die älter sind als 15 Jahre. Die Eigentümerinnen und Eigentümer werden vom Amt für Umwelt und Energie aufgefordert, einen GEAK-Plus erstellen zu lassen. Dies unter der Voraussetzung, dass für die Gebäudekategorie ein GEAK möglich ist.

Mit dem GEAK-Plus erhält die Eigentümerschaft frühzeitig eine Übersicht über mögliche Sanierungsvarianten.

Die Erstellung des GEAK-Plus erfolgt auf Kosten der Eigentümerin oder des Eigentümers. Sobald eine der Massnahmen aus dem Bericht umgesetzt ist, erstattet das Amt für Umwelt und Energie einen Teil der Kosten (CHF 1'000.- für EFH, CHF 1'500.- für MFH).

nach oben

Was ist ein GEAK-Plus?

Der GEAK ist der Gebäudeenergieausweis der Kantone. Er gibt Auskunft über den energetischen Zustand einer Liegenschaft. Das Plus bezieht sich auf den Beratungsbericht, der zusätzlich zum GEAK ausgestellt werden kann und verschiedene, energetische Sanierungsvarianten aufzeigt.

nach oben

Wer erstellt für mich einen GEAK-Plus?

Eine GEAK-Expertin oder -Experte. Adressen sind im Internet zu finden. Als Suchbegriff: „GEAK Experte Basel“ eingeben.

nach oben

Wenn noch kein GEAK-Plus vorliegt, an wen kann ich mich für eine erste Beratung zu Sanierungsvarianten oder zum Heizungsersatz wenden?

Die kantonale Energieberatung hilft Ihnen mit einer Erstberatung weiter, wenn es ganz allgemein um das Aufzeigen von Energiesparmassnahmen am Gebäude oder um den Ersatz der Heizung geht.

Kontakt Energieberatung

nach oben